Skip to content

Historie

1961 wurde die Lebenshilfe Sindelfingen e.V. von 14 Familien gegründet. Die Gründungsmitglieder strebten u. a. die Errichtung der ersten Sonderschule in Sindelfingen an. Im selben Jahr wurde der Antrag vom Gemeinderat genehmigt.

1962 wurde die erste Sonderschule „im Brühlweg“ in Sindelfingen eröffnet. Nach der Eröffnung folgte im Jahr 1964 die Eröffnung der ersten beschützenden Werkstätte im Sängerheim Gisela. Die Sonderschule, sowie die Werkstatt für Menschen mit Behinderung waren sehr schnell überfüllt.

Daraufhin wurde im März 1973 die heutige Bodelschwingh-Schule eingeweiht.

Die Werkstätte für Menschen mit Behinderungen fand in den Lebenshilfen u. a. auf Kreisebene Kooperationspartner. Darunter zählen die Lebenshilfen Sindelfingen, Böblingen, Calw, Herrenberg, sowie Oberes Nagoldtal.

Im Jahr 1980 sind diese Einrichtungen durch die Wohnstätten für geistig behinderte Menschen komplettiert worden.

Die Lebenshilfe Sindelfingen e.V. förderte all diese Einrichtungen mit nennenswerten Zuschüssen. Seither gehören die Gemeinnützigen Werkstätten und Wohnstätten (GWW) und die Bodelschwingh-Schule zum festen Bestandteil unserer Stadt und unseres Landkreises.

Seit 1985 veranstaltet die Lebenshilfe Sindelfingen e.V. jährlich eine große Faschingsveranstaltung für Menschen mit Behinderung in Zusammenarbeit mit dem VK Sindelfingen, sowie des MSC Rot-Weiß Sindelfingen.

Nach der Wiedervereinigung Deutschland, wurde am 13.09.1990 unser Partnerverein, die Lebenshilfe Torgau gegründet. Hier fanden regelmäßige Partnerschaftsbesuche und auch gemeinsame Freizeiten statt.

Dank eines Zuschusses der Aktion Mensch konnte die Lebenshilfe Sindelfingen e.V. im Jahr 2004 eine eigene Geschäftsstelle in der Eschenriedstraße 42 in Sindelfingen einrichten, sowie eine Leiterin für die Offenen Hilfen anstellen und einen eigenen Kleinbus kaufen. Dies war Voraussetzung dafür die Angebote der Offenen Hilfen auszubauen.

2009 wechselte die Geschäftsstellenleitung und Frau Karin Berg (Dipl. Sozialpädagogin) übernahm den Posten.

Im Jahr 2011 zog die Lebenshilfe Sindelfingen e.V. in größere Räumlichkeiten in die Theodor-Heuss-Straße 80 in Sindelfingen um. In diesem Jahr wurde auch eine neue Stelle eingerichtet, welche Daniela Wassen (Sozialarbeiterin BA) zwei Jahre übernahm.

Da die Aufgaben in der Geschäftsstelle immer weiterwuchsen, wurde 2013 Katharina Weber als Bürofachkraft eingestellt und im Jahr 2014 Olga Braun als Sozialarbeiterin.

Im August 2019 wurde Jessica Bacher (Sozialarbeiterin) u. a. für einen neuen Dienst „Schulbegleitung“ angestellt.

Die Lebenshilfe Sindelfingen e.V. hat sich über die Jahre hinweg stark vergrößern können und bietet mittlerweile viele unterschiedliche Angebote für Menschen mit Behinderung und deren Angehörige an.

Heute besteht der Verein aus ca. 331 Mitgliedern und zahlreiche Menschen mit Behinderungen aus dem Umkreis nehmen die Angebote der Lebenshilfe Sindelfingen dankbar an.

Dieses Jahr findet unser 60-Jähriges Jubiläum statt, damit sind wir die älteste Lebenshilfe im Landkreis